-

24. Lokalliberalen-Treff der Freien Demokraten Siegen-Wittgenstein:

In die fremde und spannende Welt unter Tage einfahren


Mit der 24.sten Veranstaltung aus der Reihe „Lokalliberalen-Treff“ können die Freien Demokraten Siegen-Wittgenstein mittlerweile auf sechs äußerst aktive Treff-Jahre zurückschauen. Der letzte quartalsweise Treff des Jahres führte die Liberalen kürzlich zur Bergwerksbesichtigung in den „Reinhold Forster Erbstolln“. Hans-Joachim Maas, von der "Gewerkschaft Eisenzecher Zug gUG", die sich dem Ziel verschrieben hat, das Bergwerk der Bevölkerung als Industriedenkmal in seiner Weitläufigkeit zu erhalten und weiter zu erschließen, entführte die gut 20köpfige Delegation in die fremde und äußerst spannende Welt unter Tage.

Stollenportal des Reinhold Forster Erbstollns<br />
Stollenportal des Reinhold Forster Erbstollns

Hans-Joachim Maas, von der Gewerkschaft Eisenzecher Zug gUG<br />
Hans-Joachim Maas, von der Gewerkschaft Eisenzecher Zug gUG


Für kommende Generationen erhalten
Das 1879 entstandene ornamentale Stollenportal des Reinhold Forster Erbstollns sowie das auf den ersten 350 Metern angelegte Besucherbergwerk erinnern heute noch sehr eindrucksvoll an den für Eiserfeld und das gesamte Siegerland einst so bedeutenden Industriezweig Bergbau. Der Eiserfelder Heimatverein hat dieses Wahrzeichen des früheren Eisenerzbergbaus für die kommenden Generationen erhalten, um ihnen von der harten Arbeit, vom bergmännischen Fleiß und Können unserer Vorfahren erzählen zu können.

Einblick in die Sprengkammer<br />
Einblick in die Sprengkammer

Mineraliensammlung im früheren untertägigen Pferdestall<br />
Mineraliensammlung im früheren untertägigen Pferdestall


Beeindruckendes Team, toller Tag
Das Besucherbergwerk bietet faszinierende Einblicke in eine spannende Untertagewelt. Man betritt ein mehr als 200 Jahre altes Stollensystem und alte Erzabbaue, lernt die Werkzeuge, die Abbau- und Fördermethoden der früheren Bergleute kennen, kann eine Mineraliensammlung im früheren untertägigen Pferdestall bewundern. „Auch hier zeigt sich wieder einmal von welch immenser Wichtigkeit das Ehrenamt ist“ betont der Kreisvorsitzende Peter Hanke, „denn ohne die vielen „Hobby-Bergleute“ bliebe uns das alles verborgen. Ganz herzlichen Dank an Hans-Joachim Maas und sein beeindruckendes Team für einen wirklich tollen Tag!“

Impressionen Lokalliberalen-Treff
Impressionen Lokalliberalen-Treff
Impressionen vom 24. Lokalliberalen-Treff
Dann möchten wir uns wieder einmal bei Robert Krämer aus Freudenberg
für die vielen exzellenten Bilder bedanken,
die er uns zur Verfügung gestellt hat,
denn manchmal sagen Bilder einfach mehr als viele Worte...
nebenan geht es zu seinen Impressionen vom 24. Lokalliberalen-Treff
Zurück



24. Lokalliberalen-Treff der Freien Demokraten Siegen-Wittgenstein:

In die fremde und spannende Welt unter Tage einfahren


Der im Jahre 1805 begonnene „Reinhold Forster Erbstolln“ war der Grundstollen der Grube Eisenzecher Zug, einer der größten und tiefsten Eisenerzgruben im ehemaligen Siegerländer Erzrevier und zeitweise sogar in ganz Europa. Die Grube Eisenzecher Zug wurde 1960 endgültig stillgelegt. Der heutige Betrieb des Besucherbergwerks „Reinhold Forster Erbstolln“ erinnert an die gefahrvolle und harte Arbeit unserer Vorfahren. Dieser Stollen ist ein einzigartiges Industriedenkmal. Erhalt und Ausbau des Besucherbergwerks sowie eines der weitläufigsten regionalen Stollensysteme, sind die Aufgaben der im Jahre 2015 neu gegründeten Gewerkschaft Eisenzecher Zug.





Neues Bild
Neues Bild
Neues Bild
Neues Bild


Zurück